D.I.S. Unternehmensgruppe

D.I.S. Objektservice GmbH

Formularservice

   

Datenschutzhinweise für unsere Kunden der

D.I.S. Objektservice GmbH

gem. EU-Datenschutz-Grundverordnung für "Natürliche Personen"

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?   

Verantwortliche Stelle ist:

D.I.S. Objektservice GmbH                                                                                                            Geschäftsführerin Petra Kichler-Schuchardt

Hauptstr. 94

51709 Marienheide

Tel. 02264 / 40 30 81

Fax: 02264 / 404 95 84

Mail: hausmeister@dis-service.de                                                                                                                                                       

2. Welche Daten und Quellen nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir zur Durchführung unserer Diensteistung von unseren Kunden erhalten und benötigen.

Zum anderen verarbeiten wir in einzelnen Fällen personenbezogene Daten, die wir aus öffentlichen Quellen (z.B.Telefonbücher, Handelsregister, Einwohnermeldeamt, Bonitätsaus-
künfte der Creditreform, etc.) erhalten.

3. Was sind personenbezogene Daten?

Es sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierbare Person beziehen, wie

  • Name , Vorname
  • Geburtsdatum
  • Familienstand / Kinder
  • Adresse
  • Telefonnummer
  •  Mailladresse
  • Legimitationsdaten
  • Wohnstatus (Miete/Eigentum)
  • Objektunterlagen
  • Bankdaten (Lastschrifteinzugsverfahren)

4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage          

Wir verarbeiten Ihre personenbezogene Daten im Einklang der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgsetz (BDSG). 

Als Dienstleistungsbetrieb im handwerklichen Bereich erheben wir nur personenbezogene Daten, die zur Erfüllung unserer Dienstleistungen notwendig sind. Hier ist alles erlaubt, was üblich ist und bedarf damit keiner ausdrücklichen Einwilligungserklärung unserer Kunden und Interessenten.

Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt,

  • um Sie als Kunden identifizieren zu können;
  • um unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen zu können;
  • um unseren gesetzlichen Pflichten nachkommen zu können;
  • um Korrespondenzen mit Ihnen führen zu können;
  • um die Rechnungsstellung durchführen zu können;
  • um etwaige Ansprüche gegen Sie geltend zu machen.

Im Rahmer der Interressenabwägung verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interressen von uns oder Dritten:

  • Konsultation und Datenaustausch mit Auskunfteien (Creditreform)
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.

5. Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb des Unternehmens haben die Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer betrieblichen Aufgabe benötigen. (z.B. Rechnungsstellung, Buchhaltung, Zahlungsverkehr)

Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen sowie Steuerberater können zu diesem Zwecke notwendige Daten erhalten.  

Empfänger von personenbezogenen Daten können öffentliche Stellen und Institutionen sein, da die gesetzlichen Bestimmungen dies gebieten. (Betriebsprüfer, Finanzbehörden)

Bei Rechtsstreitigkeiten werden personenbezogene Daten an Rechtsanwälte und Gerichte weitergegeben.

Im Forderungsmanagement werden personenbezogene Daten an Inkassobüro, Creditreform und Rechtsanwälte weitergegeben.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht bzw. die Akten vernichtet.

Die gesetzlichen Vorgaben für die handels- und steuerrechtlichen Pflichten sind im Handelsgesetzbuch und in der Abgabenverordnung vorgegeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen 6,8 oder 10 Jahre.

Zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften nach §§195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungspflicht 3 Jahre beträgt.

7.  Ihr Recht auf Widerspruch

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis eines berechtigten Interresses verarbeiten, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine Mitteilung in Textform. Sie können uns auch gerne anschreiben, ein Fax schicken oder sich per E-Mail an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Punkt 1. dieser Datenschutzhin-weise.

8.   Datenverarbeitung online

Hier finden Sie die Datenschutzinweise auf unserer Website im Impessum.